Hamburg zieht mit dem Binnenhafen und den unzähligen Sehenswürdigkeiten jährlich Tausende Touristen an. Doch auch Partygänger finden sich gerne in der Hansestadt wieder. Der JGA kann nur erfolgreich verlaufen, wenn man sich in das In-Viertel St. Pauli begibt, genauer gesagt in die Reeperbahn. So eine große Auswahl an Clubs, Bars usw. an einem Ort findet man nur in Hamburg.

JGA auf der Reeperbahn

Wem die heimische Stadt zu langweilig oder zu bekannt ist, der sollte den Junggesellenabschied bestenfalls in einer anderen Stadt abhalten. Hamburg beispielsweise bietet sich dafür bestens an. Die Stadt hat nämlich nicht nur einen schönen Hafen zum Angucken. Nein. Hamburg bietet so einige Aktivitäten an, den Tag erlebnisreich zu gestalten. Am besten startet man mit einer Stärkung in einen der vielen Restaurants in Hamburg. Dabei hat man die Wahl zwischen nordischen Fischrestaurants und natürlich auch vielen schmackhaften internationalen Lokalen. Zum Partyfeiern bietet Hamburg natürlich auch so einiges, denn der JGA soll ja etwas Besonderes werden. Das Besondere nennt sich St. Pauli und im speziellen die bundesweit bekannte Partymeile Reeperbahn. Nirgends in Deutschland findet man eine bessere Auswahl an Diskotheken, Stripclubs, Kabaretts und Varietes an einem Ort, als in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.